Archiv für Dezember 2010

15.12.2010: Castortransport durch Karlsruhe


Atomkraft: Schluss jetzt!

Am 14.-16. Dezember soll ein Zug mit vier Castorbehältern aus dem südfranzösischen Atomforschungszentrum Cadarache in das Zwischenlager Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern rollen. Dieser Transport ist wieder eines dieser unsinnigen, gefährlichen und verantwortungslosen Manöver der alltäglichen Absurdität deutscher Atompolitik.Die hochradioaktiven Brennelemente kommen ursprünglich aus dem Kernforschungszentrum Karlsruhe, aus dem Karlsruher Versuchsreaktor KNK (‚Schneller Brüter‘) sowie vom deutschen Forschungsschiff „Otto Hahn“.

Der Transport kommt aus Cadarache/F. Grenzübertritt ist in Lauterburg und wird in Wörth am Mittwoch um 15:00 Uhr erwartet.
Der weitere Streckenverlauf ist: Karlsruhe, Mannheim, Darmstadt….

Aktionen im Südwesten:

Treffpunkt in Maximiliansau | Mittwoch, 15.12.

Anlaufpunkt während des Castor-Transports ist in der Südpfalz eine Mahnwache in Wörth-Maximiliansau. Diese findet am 15.12. ab 10 Uhr bis zur Ankunft des Castor-Transports statt. Dort erhaltet Ihr aktuelle Infos und ihr trefft auf andere Menschen, die aktiv gegen diese sinn- und verantwortungslose Verschiebung des Atommülls unterwegs sind!
Mi., 15.12. ab 10 Uhr, am Kreisverkehr/Parkplatz S-Bahn-Halt Maximiliansau-West, Wörth-Maximiliansau
Die Informationslage zu diesem Transport ist nicht so umfangreich, wie zu den Transporten nach Gorleben. Deshalb ist hier einiges mehr an Flexibilität gefordert.

Aktuelle Infos:
anti-atom-südwest@twitter | sms-service
Informationen am Infotelefon: 0160 – 983 763 04

Den ausführlichen Aufruf und mehr Hintergrundinformationen gibt es hier.

(mehr…)