Archiv der Kategorie 'Allgemein'

ES REICHT , ENBW !

32 Jahre ohne funktionierendes Notkühlsystem:
Glück gehabt!
Gau war jederzeit möglich

Mahnwache 9.5.17

Anlässlich der EnBW Hauptversammlung wird es eine Mahnwache geben auf dem Festplatz Karlsruhe vor der Festhalle am
Dienstag, 9.5.2017 von 7.30 Uhr bis 10.15 Uhr

Aktueller Anlass sind die gravierenden Sicherheitsmängel im KKP 2: Ein Gau war wegen eines Bau-/Konstruktionsfehler an Lüftungsanlagen der Notspeisesysteme seit Betriebsbeginn 1984 jederzeit möglich.

Wir fordern: Atomanlagen endgültig stilllegen!

AKW Philippsburg ohne funktionierendes Notkühlsystem

Gefahr! AKW Philippsburg seit Inbetriebnahme ohne funktionierendes Notkühlsystem

Wo war die Atomaufsicht??

Wir sind wütend über die Verantwortlichen bei der EnBW, die das AKW Philippsburg mit nicht einsatzfähigem Notkühlsystem betrieben haben.

AKW Philippsburg erfüllt nicht die Genehmigungsvoraussetzungen!
Stilllegen! Sofort!

Ein Bericht des BUND (Hervorhebungen durch uns):

„Störfallbeherrschung im Atomkraftwerk Philippsburg Block 2 seit Inbetriebnahme nicht sichergestellt – 10. Sitzung der Infokommission (im Februar 2017 )bestätigt BUND: Restrisiko durch konstruktive, technische und menschliche Fehler auch in Deutschland weiter unterschätzt – Abschaltung aller Atomanlagen einzig verantwortbare Antwort

10. Sitzung der Infokommission zum Atomkraftwerk Philippsburg mit erschütternder Information – Zufallsfund im Dezember 2016 deckte auf: Notspeisesystem des AKW Philippsburg ohne erforderliche Sicherheitsnachweise zur Beherrschung von Störfällen

Philippsburg/Karlsruhe. Vermeintlich harmlos klangen Berichte über ein meldepflichtiges Ereignis im Atomkraftwerk Philippsburg im Dezember 2016, in denen von defekten Bolzen an Halterungen von Lüftungskanälen die Rede war. Die zum 10. Mal am 20. Februar tagende Infokommission zum Atomkraftwerk Philippsburg kam jetzt ihrer Bestimmung „aktiv und in institutionalisierter Form über Sicherheitsfragen der kerntechnischen Anlagen am Standort Philippsburg zu informieren“ in vorbildlicher Weise nach: Das Umweltministerium als zuständige Atomaufsichtsbehörde informierte darüber, dass bei der Aufarbeitung des meldepflichtigen Ereignisses entdeckt wurde, dass die Störfallbeherrschung im Falle eines Erdbebens oder eines Flugzeugabsturzes seit Inbetriebnahme des AKWs nicht sichergestellt war. (mehr…)